AGBs

AGB der History & Heraldry GmbH

 

EXKLUSIV für H&H Deutschland & Österreich

1.  Die nachstehenden Bedingungen gelten für unsere Lieferungen und Leistungen. Allgemeine Einkaufsbedingungen des Kunden sind ausgeschlossen, es sei denn, wir haben sie schriftlich anerkannt.

 

2.  Für die Lieferung, die im Übrigen vorbehalten bleibt, berechnen wir bei unseren Produkten in Deutschland eine Frachtkostenpauschale von € 7,00 zu einem Nettowarenwert von € 300,00. Ab einen Nettowarenwert von € 300,00 liefern wir Frei Haus.

In Österreich beträgt die Frachtkostenpauschale  € 10,00 bis einem Nettowarenwert von € 300,00. Ab einen Nettowarenwert von € 300,00 liefern wir Frei Haus.

Lieferzeitangaben gelten nur annähernd, sofern nicht ein bestimmtes Lieferdatum schriftlich bestätigt wurde.

Die Lieferfrist verlängert sich angemessen beim Eintritt unvorhersehbarer, außergewöhnlicher Ereignisse, die wir trotz Anwendung entsprechender Sorgfalt nicht abwenden konnten – auch, wenn sie bei unserem Vorlieferanten eintreten – soweit sie auf die Ablieferung des Liefergegenstandes von erheblichem Einfluss sind. Hierzu gehören insbesondere Betriebsstörungen, Verzögerungen in der Anlieferung durch unsere Vorlieferanten. Wird durch diese Ereignisse die Lieferung unmöglich, so werden wir von der Lieferverpflichtung frei, ohne dass der Kunde Schadenersatz verlangen kann. Sofern die Lieferverzögerung länger als 6 Monate dauert, ist der Kunde berechtigt vom Vertrag zurückzutreten.

 

3. Unsere Rechnungen sind in Deutschland per Lastschrift, Rechnung oder Nachnahme zu begleichen, in Österreich per Rechnung oder Lastschrift. Nach Eintritt der Fälligkeit berechnen wir den gesetzlichen Verzugszinssatz. Es gelten unsere am Tage der Lieferung gültigen Preise.

Bei Zahlungsverzug, Nicht-Einlösung von Schecks oder Lastschriften, bei Zahlungseinstellung, bei Einleitung eines der Schuldenregelung dienenden Verfahrens, bei Nichteinhaltung der Zahlungsbedingungen werden unsere sämtlichen Forderungen – auch im Falle einer Stundung – sofort fällig. Außerdem sind wir berechtigt, noch ausstehende Lieferungen nur gegen bare Vorauszahlung auszuführen, nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen. Das gleiche gilt, wenn wir nach Vertragsschluss Kenntnis von Tatsachen über eine wesentliche Verschlechterung der Vermögens-verhältnisse des Kunden erhalten und der Kunde unserer Bitte nach Stellen einer geeigneten Sicherheit binnen angemessener Frist nicht entspricht.

 

4. Es gelten die gesetzlichen Mängelrechte.

Bei Geschäften mit Kaufleuten gilt § 377 HGB mit der Maßgabe, dass Mängelrügen  unverzüglich zu erheben und ausgeschlossen sind, wenn sie uns nicht innerhalb von 4 Tagen nach Erhalt der Ware zugegangen sind und nachweislich die gerügten Mängel bei Gefahrübergang vorlagen.

Beanstandete Ware ist in der Originalverpackung zu verpacken und wird von uns wahlweise kostenfrei zurückgeholt und ersetzt oder gutgeschrieben.

Bei unfrei versandten Sendungen verweigern wir die Annahme der Rücksendung.

 

5. Unsere Lieferungen erfolgen ausschließlich unter Eigentumsvorbehalt. Das Eigentum geht erst dann auf den Kunden über, wenn er seine gesamten Verbindlichkeiten aus unseren Warenlieferungen getilgt hat. Bei laufender Rechnung gilt das vorbehaltene Eigentum als Sicherung unserer Saldoforderung, und zwar auch dann, wenn Zahlungen auf besonders bezeichnete Forderungen geleistet werden. Zur Sicherung unserer sämtlichen, auch künftig entstehenden Ansprüche aus der Geschäfts-verbindung tritt der Kunde bereits jetzt alle Forderungen mit Nebenrechten an uns ab, die ihm aus der Weiterveräußerung unserer gelieferten Ware gegen seine Kunden zustehen. Der Kunde ist zur Einziehung der an uns abgetretenen Forderungen berechtigt. Wir behalten uns jedoch den jederzeitigen Widerruf dieser Berechtigung vor.

Von einer Pfändung, auch wenn sie erst bevorsteht, oder jeder anderweitigen Beeinträchtigung unserer Eigentumsrechte durch Dritte, hat uns der Kunde unverzüglich schriftlich zu informieren und unser Eigentumsrecht sowohl Dritten als auch uns gegenüber schriftlich zu bestätigen. Bei Pfändung ist uns eine Abschrift des

Pfändungsprotokolls zu übersenden.

 

6. Schadensersatzansprüche jeglicher Art, auch z. B. wegen Verzug, Unmöglichkeit der Leistung, schuldhafter Vertragsverletzung, Verschulden bei Vertragsabschluss und unerlaubter Handlung sind ausgeschlossen, soweit nicht der Schaden von uns durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln verursacht worden ist. Der Ausschluss der Haftung gilt im gleichen Umfange für unsere Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen.

 

7.  Sofern der Kunde Vollkaufmann ist, ist als Gerichtsstand ohne Rücksicht auf die Höhe des Streitwertes das Amtsgericht Stade vereinbart. Es steht uns jedoch frei, dass für den Sitz des Kunden zuständiges Gericht anzurufen.

 

8. Sollte eine Bestimmung dieser Bedingung oder eine Bestimmung im Rahmen anderer Vereinbarungen zwischen dem Kunden und uns unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt.

 

9. Für alle Streitigkeiten aus dem Vertrag gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts (CISG) sind ausge-schlossen. Gerichtsstand ist – soweit zulässig – Stade.

 

10. Aufsteller zur Produktpräsentation, sog. Displays, werden von uns leihweise zur Verfügung gestellt und sind auf unser Verlangen jederzeit herauszugeben.  Die Displays dürfen ausschließlich zur Präsentation unserer Produkte verwendet werden. Für jeden schuldhaften Fall der Zuwiderhandlung verpflichtet sich der Kunde zur Zahlung einer Vertragsstrafe von EUR 1000,00.

 

11. Hiermit verlieren unsere bisherigen Liefer- und Zahlungsbedingungen, auch wenn sie noch auf älteren Formularen aufgedruckt sind, ihre Wirksamkeit.

 

12. Nutzungsbedingungen des  Historie & Heraldy GmbH Online-Shops

Bitte lesen Sie die folgenden Hinweise, die Ihnen Aufschluss geben über den Gebrauch unserer Homepage und Ihrer Bestellung bei uns via Internet. Indem Sie unsere Homepage anwählen, sich darin umsehen oder eine Bestellung tätigen, erkennen Sie an, dass Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Hinweise gelesen und verstanden haben und mit den hier aufgeführten Bedingungen einverstanden sind. Sollten Sie mit den Bedingungen unserer Homepage nicht einverstan-den sein, so bitten wir Sie, unseren Online-Shop nicht zu nutzen.

Nachdem uns Ihre Bestellung erreicht hat, erhalten Sie automatisch eine Eingangsbestätigung. Dies stellt keine verbindliche Annahme Ihrer Bestellung dar. Diese erfolgt erst durch den Versand der Ware.

Der Mindestbestellwert liegt bei 100,00 Euro. Bestellungen unter diesen Mindestbestellwert werden nicht bearbeitet.

Die Urheberrechte an der Gestaltung und an dem Inhalt dieser Website mit allen ihren Seiten verbleiben stets bei uns, insbesondere alle Fotografien, Texte, Be-schreibungen sowie alle Inhalte. Das Kopieren und Herunterladen der Website oder Teilen (Bilder, Texte etc.) hiervon ist nicht gestattet. Die Vervielfältigung oder sonstige Nutzung für gewerbliche Zwecke, insbesondere die Weitergabe gegen Entgelt, ist nicht gestattet. Ohne unser ausdrückliches Einverständnis gestatten wir keine Verweise durch Links, Deeplinks oder Hyperlinks auf unsere Website. Soweit wir durch Links oder Hyperlinks auf andere Websites oder Webpages verweisen, übernehmen wir keine Haftung oder Verantwortung für den Inhalt der Seiten.

 

 

AGB der History & Heraldry GmbH EXKLUSIV für H&H Schweiz

1. Die nachstehenden Bedingungen gelten für unsere Lieferungen und Leistungen. Allgemeine Einkaufsbedingun- gen des Kunden sind ausgeschlossen, es sei denn, wir haben sie schriftlich anerkannt.

 

2. Für die Lieferung, die im Übrigen vorbehalten bleibt, berechnen wir bei unseren Produkten in die Schweiz eine Frachtkostenpauschale von CHF 15,00 zu einem Nettowarenwert von CHF 500,00. Ab einen Nettowarenwert von CHF 500,00 liefern wir Frei Haus.

Lieferzeitangaben gelten nur annähernd, sofern nicht ein bestimmtes Lieferdatum schriftlich bestätigt wurde.

Die Lieferfrist verlängert sich angemessen beim Eintritt unvorhersehbarer, außergewöhnlicher Ereignisse, die wir trotz Anwendung entsprechender Sorgfalt nicht abwenden konnten – auch, wenn sie bei unserem Vorlieferanten eintreten – soweit sie auf die Ablieferung des Liefergegenstandes von erheblichem Einfluss sind. Hierzu gehören insbesondere Betriebsstörungen, Verzögerungen in der Anlieferung durch unsere Vorlieferanten. Wird durch diese Ereignisse die Lieferung unmöglich, so werden wir von der Lieferverpflichtung frei, ohne dass der Kunde Schaden- ersatz verlangen kann. Sofern die Lieferverzögerung länger als 6 Monate dauert, ist der Kunde berechtigt vom Vertrag zurückzutreten.

 

3. Unsere Rechnungen sind in der Schweiz per Rechnung oder Nachnahme zu begleichen. Nach Eintritt der Fälligkeit berechnen wir den gesetzlichen Verzugszinssatz. Es gelten unsere am Tage der Lieferung gültigen Preise.

Bei Zahlungsverzug, Nicht-Einlösung von Schecks oder Lastschriften, bei Zahlungseinstellung, bei Einleitung eines der Schuldenregelung dienenden Verfahrens, bei Nichteinhaltung der Zahlungsbedingungen werden unsere sämtlichen Forderungen – auch im Falle einer Stundung – sofort fällig. Außerdem sind wir berechtigt, noch ausste- hende Lieferungen nur gegen bare Vorauszahlung auszuführen, nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen. Das gleiche gilt, wenn wir nach Vertragsschluss Kenntnis von Tatsachen über eine wesentliche Verschlechterung der Vermögensverhältnisse des Kunden erhalten und der Kunde unserer Bitte nach Stellen einer geeigneten Sicherheit binnen angemessener Frist nicht entspricht.

 

4. Es gelten die gesetzlichen Mängelrechte.

Bei Geschäften mit Kaufleuten gilt § 377 HGB mit der Maßgabe, dass Mängelrügen unverzüglich zu erheben und ausgeschlossen sind, wenn sie uns nicht innerhalb von 4 Tagen nach Erhalt der Ware zugegangen sind und nach- weislich die gerügten Mängel bei Gefahrübergang vorlagen.

Beanstandete Ware ist in der Originalverpackung zu verpacken und wird von uns wahlweise kostenfrei zurückge- holt und ersetzt oder gutgeschrieben.

Bei unfrei versandten Sendungen verweigern wir die Annahme der Rücksendung.

5. Unsere Lieferungen erfolgen ausschließlich unter Eigentumsvorbehalt. Das Eigentum geht erst dann auf den Kun-

den über, wenn er seine gesamten Verbindlichkeiten aus unseren Warenlieferungen getilgt hat. Bei laufender Rechnung gilt das vorbehaltene Eigentum als Sicherung unserer Saldoforderung, und zwar auch dann, wenn Zahlungen auf besonders bezeichnete Forderungen geleistet werden. Zur Sicherung unserer sämtlichen, auch künftig entstehenden Ansprüche aus der Geschäftsverbindung tritt der Kunde bereits jetzt alle Forderungen mit Nebenrechten an uns ab, die ihm aus der Weiterveräußerung unserer gelieferten Ware gegen seine Kunden zu- stehen. Der Kunde ist zur Einziehung der an uns abgetretenen Forderungen berechtigt. Wir behalten uns jedoch den jederzeitigen Widerruf dieser Berechtigung vor.

Von einer Pfändung, auch wenn sie erst bevorsteht, oder jeder anderweitigen Beeinträchtigung unserer Eigen- tumsrechte durch Dritte, hat uns der Kunde unverzüglich schriftlich zu informieren und unser Eigentumsrecht so-

wohl Dritten als auch uns gegenüber schriftlich zu bestätigen. Bei Pfändung ist uns eine Abschrift des Pfändungs- protokolls zu übersenden.

 

6. Schadensersatzansprüche jeglicher Art, auch z. B. wegen Verzug, Unmöglichkeit der Leistung, schuldhafter Ver- tragsverletzung, Verschulden bei Vertragsabschluss und unerlaubter Handlung sind ausgeschlossen, soweit nicht der Schaden von uns durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln verursacht worden ist. Der Ausschluss der Haftung gilt im gleichen Umfange für unsere Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen.

 

7. Sofern der Kunde Vollkaufmann ist, ist als Gerichtsstand ohne Rücksicht auf die Höhe des Streitwertes das Amtsge- richt Stade vereinbart. Es steht uns jedoch frei, dass für den Sitz des Kunden zuständiges Gericht anzurufen.

 

8. Sollte eine Bestimmung dieser Bedingung oder eine Bestimmung im Rahmen anderer Vereinbarungen zwischen dem Kunden und uns unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt.

 

9. Für alle Streitigkeiten aus dem Vertrag gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Bestim- mungen des UN-Kaufrechts (CISG) sind ausgeschlossen. Gerichtsstand ist – soweit zulässig – Stade.

 

10. Aufsteller zur Produktpräsentation, sog. Displays, werden von uns leihweise zur Verfügung gestellt und sind auf unser Verlangen jederzeit herauszugeben. Die Displays dürfen ausschließlich zur Präsentation unserer Produkte verwendet werden. Für jeden schuldhaften Fall der Zuwiderhandlung verpflichtet sich der Kunde zur Zahlung einer Vertragsstrafe von CHF 1000,00.

 

11. Hiermit verlieren unsere bisherigen Liefer- und Zahlungsbedingungen, auch wenn sie noch auf älteren Formularen aufgedruckt sind, ihre Wirksamkeit.

 

12. Nutzungsbedingungen des Historie & Heraldry GmbH Online-Shops

Bitte lesen  Sie die folgenden Hinweise, die Ihnen  Aufschluss  geben über den  Gebrauch  unserer Homepage und Ihrer Bestellung bei uns via Internet. Indem Sie unsere Homepage anwählen, sich darin umsehen oder eine Bestel- lung tätigen, erkennen Sie an, dass Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Hinweise gelesen und verstanden haben und mit den hier aufgeführten Bedingungen einverstanden sind. Sollten Sie mit den Bedingun- gen unserer Homepage nicht einverstanden sein, so bitten wir Sie, unseren Online-Shop nicht zu nutzen.

Nachdem  uns  Ihre  Bestellung  erreicht  hat,  erhalten  Sie  automatisch  eine  Eingangsbestätigung.  Dies  stellt  keine verbindliche Annahme Ihrer Bestellung dar. Diese erfolgt erst durch den Versand der Ware.

Der Mindestbestellwert liegt bei CHF 100,00. Bestellungen unter diesen Mindestbestellwert werden nicht bearbei- tet.

 

Die Urheberrechte an der Gestaltung und an dem Inhalt dieser Website mit allen ihren Seiten verbleiben stets bei uns, insbesondere alle Fotografien, Texte, Beschreibungen sowie alle Inhalte. Das Kopieren und Herunterladen der Website oder Teilen (Bilder, Texte etc.) hiervon ist nicht gestattet. Die Vervielfältigung oder sonstige Nutzung für gewerbliche Zwecke, insbesondere die Weitergabe gegen Entgelt, ist nicht gestattet. Ohne unser ausdrückliches Einverständnis gestatten wir keine Verweise durch Links, Deeplinks oder Hyperlinks auf unsere Website. Soweit wir durch Links oder Hyperlinks auf andere Websites oder Webpages verweisen, übernehmen wir keine Haftung oder Verantwortung für den Inhalt der Seiten.

 

 

Über Uns

Über Uns

Um mehr über die H&H Group zu erfahren drücken Sie auf 'Play'.